DIY || Topfuntersetzern aus Kastanien

Der Herbst ist da und mit ihm neben zahlreichen bunten Laubblättern auch Kastanien. Der Pfälzer sagt dazu übrigens Keschde und der Keschdepfad ist um diese Jahreszeit eine Garantie, für reichlich essbaren Keschde, die nur vom Boden aufgelesen werden müssen. Heiße Kastanien und ihr Duft wehen schon durch die ersten Wohnungen und es ist Zeit, sich daheim gemütlich einzurichten. Ich habe auf einigen Blog schon wunderschöne DIYs gesehen, in denen Kastanien als Wandschmuck verwendet wurden. Dabei kam mir eine Idee. Auf der Suche nach neuen Topfuntersetzern habe ich eine sehr schöne Variante mit Holzperlen gefunden. Bisher habe ich mir diese aber noch nicht gekauft. Umso besser! Jetzt habe ich die Möglichkeit, meinen eigenen Untersetzter mit Kastanien zu basteln. Ich habe einige möglichst gleichmäßig große und runde Kastanien gesammelt. Nutzt doch einfach einen der kommenden Spaziergänge dazu, die Augen offen zu halten und ein paar zu sammeln. Zu Hause habe ich die Kastanien dann in einen Kreis ausgerichtet und mit meinen Töpfen und Pfannen kurz ausprobiert, ob der Kreis nicht zu groß ist. Mit Hilfe von einem dünnen Bohrer haben wir vorsichtig Löcher hineingebohrt und alles auf einen Draht aufgezogen. Die Drahtenden habe ich miteinander verknotet und in eine Kastanie hin eingeschoben. Sieht besser aus und man kann sich nicht an dem Draht piecksen. Mit wenigen Handgriffen war der Topfuntersetzern fertig. Mir gefällt das Ergebnis super gut!

2 Kommentare

  1. Das ist mal eine richtig schlaue Idee 😀
    Ich frage mich grad nur, wie lange das hält? Also irgendwann werden die Kastanien ja schrumpelig. Glaube ich. Oder? Ich hab schon länger nicht mehr versucht, Kastanien sonderlich lange aufzubewahren, muss ich zugeben.

    Liebe Grüße!

    • Ich habe einige Kastanien, die getrocknet ganz lange gehalten haben ohne schrumpelig zu werden. Wie sich diese Kastanien halten wird sich zeigen. Auf den Versuch wollte ich es gerne ankommen lassen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.