Ramses lebt im Badisches Landesmuseum in Karlsruhe

Am Samstag Abend herrschte in Karlsruhe etwas Wüstenstimmung und die fast schon hochsommerlichen Temperaturen versetzten bei strahlendem Sonnenschein die Bloggerrunde direkt in die richtige Stimmung für eine Reise nach Ägypten. Das Karlsruhe Tourismus Team hat uns zu einer Stadtführung als Einstimmung für den späteren Besuch der „Ramses – Göttlicher Herrscher am Nil“ Ausstellung im Badisches Landesmuseum eingeladen. Die Spuren von Ägypten im Trubel der Stadt und der vielen Baustellen zu erkunden war wirklich ein Erlebnis. Das im Botanischen Garten gleich vier Sphinx zu finden sind, war mir neu. So oft gesehen und doch immer übersehen. Nach einer Stunde mit vielen neuen Eindrücken, Jahreszahlen und Namen aus der Badischen Geschichte, die ich mir leider auf die Schnelle nicht merken konnte, ging es dann zum Schloss, indem das Badisches Landesmuseum beheimatet ist. Wir durften an eine der besonderen Kostümführungen mit dem legendären Abenteurer und Pionier der Ägyptologie Giovanni Battista Belzoni und dem Kurator Lars Petersen teilhaben. Beide führten uns mit viel Witz und Charm durch die Räumlichkeiten wodurch auch diese Stunde leider viel zu schnell verflogen ist.

„Ramses – Göttlicher Herrscher am Nil“
17.12.2016 – 18.6.2017

Öffnungszeiten
Di – So, Feiertage 10 – 18 Uhr

Badisches Landesmuseum
Schloss Karlsruhe
76131 Karlsruhe

Für meinem Geschmack wurde die archäologische Sonderausstellung nicht nur informativ sondern auch optisch sehr ansprechend und abwechslungsreich gestaltet. Jeder Raum hatte sein eigenes Thema, seine eigenen Farbe und Stimmung. So bewegten wir uns immer tiefer in eine Pyramide hinein, an deren Ende wir eine Nachbildung der Mumie von Ramses bestaunen durften. Auch das Fotografenherz sprang bei manchen Skulpturen und deren Beleuchtung leicht höher und dank Tanja, hatten nicht nur wir sondern auch der Kurator Lars Petersen Spaß mit Snapchat Filtern. Was ich nicht alles gelernt habe! Ramses hatte 40 Söhne und 45 Töchter, wovon er gleich drei geheiratet hat. In seiner Nase stecken indische Pfefferkörner, die seinen Körper nach ägyptischen Glauben vor bösen Geistern beschützen sollen. Auch in der Ägyptischen Geschichte gibt es alternative Fakten und mit Whats App hatten die Jungs auch schon Erfahrung. Bier war damals nicht gerade lecker aber auch für Kinder geeignet. Ihr merkt, ich habe mir wieder die wichtigsten Fakten gemerkt!

Rundum eine gelungene Ausstellung auf rund 1.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche, welche ich mir gerne noch einmal in Ruhe anschauen würde. Bei dem Rundgang wurde auch an die Kinder gedacht und die Informationen in kleinen und leicht verständlichen Texten an die Wände geschrieben. Neben zahlreicher Skulpturen und Leihgaben von Ramses sind auch Gegenstände aus dem Alltag im 13. Jahrhundert vor Christus ausgestellt. Moderne Medien werden in der Ausstellung ebenfalls zur Hilfe genommen. Auf einer großen Mauer wird die Schlacht bei Kadesch gegen die Hethitern dargestellt und mit Hilfe von Licht und Video deren Ablauf erzählt.

Auf dem Röntgenbild links kann man die indischen Pfefferkörner sehen!

Am Ende der Führung durften wir noch auf den Turm des Schlosses steigen um nach zahlreichen Treppenstufen den Sonnenuntergang über der Stadt zu bewundern! Für einen gemütlichen Abschluss fand ein get together mit einem sehr leckeren Buffet und Pharaonen Bier statt, beidem wir Blogger noch miteinander sprechen und dem Kurator Löcher in den Bauch fragen konnten. Entspannt standen wir also beieinander und konnten einen gelungenen Abend ausklingen lassen. Sogar an ein Goodie Bag wurde gedacht, das prall gefüllt wurde mit Informationen zum Badisches Landesmuseum und super Bloggertauglich mit einer Powerbank ausgestattet.

Noch einmal vielen Dank an Karlsruhe Tourismus und das Badisches Landesmuseum für die Organisation, ihre Zeit und das sehr gelungene Bloggerevent! Ebenfalls Danke sagen möchte ich an Hr. Rüdiger Homberg für die Stadtführung und neuen Einblicke in Alltägliches.

Mit dabei waren auch:
mirisjahrbuch
Reiseaufnahmen
married. with bricks.
escape from reality
die Schreibmaschine

Unter dem Hashtag #ramseslebt findet ihr auf Instagram noch weitere Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.