memory #205

Der Montag startete mit ganz viel Nichts tun, Netflix und Reste Essen. Von unserem Osterbrunch war einfach wieder viel zu viel übrig. Stunden voller Shameless waren genau das Richtige! Ab Dienstag wurde ich wieder sehr auf der Arbeit gefordert und war froh, über Feierabend und ein paar Stunden für den Blog. Am Mittwoch stand wieder Yoga auf dem Programm und ich war total begeistert von den neuen Asanas. Meinem Rücken und meine Oberschenkel tat die Dehnung sehr gut. Am Donnerstag war irgendwie nichts mehr zu holen. Ich war müde und erschöpft. Dazu kamen noch Kopfschmerzen. keine schöne Mischung. Ich lies es langsam angehen und räuberte die verbliebenen Osternester. Das schlechte Gewissen war sofort da und ich verabredete mich mit meiner Kollegin zum Joggen. Dann endlich, Freitag! Ich gab noch einmal Gas und kurz nach 15 Uhr ging es los, eine halbe Stunde sind wir bei bestem Wetter gelaufen. Zur Belohnung ließ ich den Abend mit meinem Freund beim Fettfriday ausklingen. Unser Samstag begann im Vergleich sehr entspannt und leicht verspätet. Besonders freute ich mich auf ein syrisches Abenddate mit Phil und Riccy. Auch heute wollten wir es ruhig angehen lassen. Erst ein Abstecher zum Flohmarkt und noch etwas fotografieren. Sonne genießen und Kraft tanken für die kommende Woche.

gesehen: Shameless
gelesen: Fallen Leaf von San Erin
gelacht: Gesangsfreuden im Büro
gekauft: Sweater und Mermaid Shirt von Mango
futtern: Syrische Leckereien im Ali Baba
trinken: Wasser, Kaffee und Mate
angehört: Kraftklub – Dein Lied
gefeiert: Feierabendlauf mit Kathy
gelernt: Mein Schweinehund ist scheu

 

lieblingsgooseberry: Blue Jeans, Superstars und Rosa Mantel

gooseberrypictures: Meine Woche auf Instagram

Fettfriday || New York || Nike Air

Karlsruhe || Me || Türenliebe in Karlsruhe

 

Und jetzt Musiiiiikkk:

 

Euch wünsche ich einen entspannten Sonntag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.