memory #197

Helau und Alaaf! Heute treiben wir uns in Karlsdorf rum, Fasching ist angesagt und das Leben hat einen ganz anderen Rhythmus. Es gibt Bier anstelle von Frühstück, Schlafen kann man am Mittwoch und man trifft viele alte und neue Bekannte. Tanzen auf der Straße gehört genauso dazu, wie Bonbons werfen. Die letzte Woche habe ich also schon den bunten Tagen entgegengefiebert. Ich war fleißig am Blog und freute mich zuhause über etwas Ruhe um neben meinem Kostüm auch noch Ordnung zu schaffen. Am Montag telefonierte ich lange mit Mama und trank dabei eine Flasche Wein, uupps! Läuft halt! Den Mittwoch Abend verbrachten die Karlsruher Bloggerkollegen und ich im Bambusgarten bei Sushi und Gesprächen. Bewaffnet mit Berliner Luft und Eupohorie bezog ich bei Ina mein Zimmerchen für Fasching und Samstag starteten wir nach einem gemeinsamen Frühstück vielversprechend in die Faschingszeit.

gesehen: Gilmore Girls und The Americans
gelesen: Life – Keith Richards
gelacht: Kann ich nicht beurteilen, dafür müsste es mich interessieren
gekauft: Berliner Luft und Strumpfhosen
futtern: Nudeln und Wurstweck
trinken: Wasser, Bier, Mate und Havanna
angehört: Pharrell Williams – Happy
gefeiert: die bunten Tage
gelernt: Wir können es noch!

 

lieblingsgooseberry: Café Palaver – Frühstücken im Gewerbehof

 

gooseberrypictures: Meine Woche auf Instagram

Kaffee im Juli || Hoodie Look || Bloggerstammtisch

 

Und jetzt Musiiiiikkk:

 

Euch wünsche ich einen tollen Sonntag oder eine grandiose Faschingszeit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.