memory #184

Ein Wochenende off ist wirklich toll, aber wenn dann Montags der Wecker klingelt und es dir wie vom Blitz getroffen in den Kopf schießt, was du alles unbedingt in die kommenden Tagen erledigen musst, dann wird es beliebig unschön. Noch schlimmer ist es dann, wenn du vor Donnerstag zu nichts kommst weil du entweder schon Termine hast oder so erschöpft bist, dass du nach der Arbeit nur ins Bett möchtest. Am Dienstag durfte ich mit meiner Kollegin ihren Sohn von der Kita holen und das hat mir so das Herz geöffnet. Der kleine Mann ist einfach Zucker und hat uns mit vielen Weisheiten beehrt. Ich war ziemlich froh, als Freitag war und ich das Büro verlassen durfte. Ein Wochenende ohne Termine lag vor mir und ich habe es wirklich genossen. Samstag Abend ging es dann nach Heilbronn um dort mit meiner allerbesten Aleks ihren runden Geburtstag zu feiern. Sie ist mir so ans Herz gewachsen und ich bin glücklich, dass sie meine Freundin ist. Es gibt Menschen, die bereichern dein Leben ungemein und ihre Lebensfreude ist ansteckend.

gesehen: The Walking Dead, Grey’s Anatomy und The Huntsman & The Ice Queen
gelesen: Wer war Alice? von T. R. Richmond
gelacht: Möhren, Apfel und Karotten, Karotten sind Möhren!
gekauft: Buch: Wer Ja sagt, darf auch Tante Inge ausladen
futtern: Fettfriday in Deftig
trinken: Wasser, Tee und Gin Tonic
angehört: Macklemore & Ryan Lewis – Thrift Shop
gefeiert: Aleks
gelernt: Alles kann aber nichts Muss

 

lieblingsgooseberry: Ruine der Madenburg in Eschbach

madenburg-1
 

gooseberrypictures: Meine Woche auf Instagram

insta-week-184-1

Erfurt || Details || Pfalz

insta-week-184-2

Bartagamen || office with a view || Fettfriday in Deftig

 

Und jetzt Musiiiiikkk:

 

Wir machen bei dem schönen Wetter noch einen Ausflug an den Rhein und ich nehme will vielleicht noch ein wenig fotografieren. Euch einen tollen Sonntag!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.