memory #161

Meine Woche war verdammt gut. Getragen von Glücksgefühlen über meinen ersten Tennissieg nach viel zu langer Zeit und die Erkenntnis, wie gut meine Kondition durch die Freelatics nun geworden bin, startete ich wirklich motiviert in die neue Woche. Bloggen, Tennis und Käsespätzle mit meinen Eltern stand an. Mittwoch hatten wir aber einen echten Durchhänger und fast nur geschlafen. Dafür konnte ich mich auf ein Wochenende mit Highlight freuen. Freitag Feierabend bedeutet immer eine ganze Stunde powern mit der Hoffnung, dass die Uhr bald abgelaufen ist und einer großen Protion Glück, die Freelatics wieder geschafft zu haben. Der erste Workshop für Blogger von Fräulein K sagt Ja und Mara fand statt und ich war dabei! Heute bin ich wieder mit den Mädels auf dem Tennisplatz unterwegs und wünsche mir sehr, dass der Regen erst nach unserem Doppel anfängt. Zur Not schauen wir Fußball dann halt daheim und drücken unseren Jung mit einem kühlen Bier auf dem Sofa in der Hand die Daumen.

gesehen: Game of Thrones, Lie to Me und Fußball
gelesen: Strohfeuer von Sascha Lobo
gelacht: Lass doch den Bela Rethy im Stau stehen
gekauft: Blasenpflaster
futtern: Käse, Obst und wir haben gegrillt
trinken: Wasser, Tee, Mate, Kaffee und Bier
angehört: Ryan Star – Brand New Day
angestellt: bei den Klimmzügen geschummelt
gefeiert: Workshop bei Fräulein K sagt Ja und Mara
gelernt: Ein Siegerweizen schmeckt am besten
gooseberryego: Auf, die 2 gehen noch!

 

lieblingsgooseberry: I grew up with mermaids

IMG_4298_20160529
 

gooseberrypictures: Meine Woche auf Instagram

insta week 161 1

Cola Weizen || Festivalvorfreude || Schlossgarten

insta week 161 2

Freelatics || Eis || Gummistiefel DIY

 

Und jetzt Musiiiiikkk:

 

Euch heute ganz viel Spaß beim Fußball! Ich drücke Deutschland die Daumen und hoffe nach meinem Tennisspiel fit genug zu sein, damit wir zum Public Viewing gehen können.

 

1 Kommentare

  1. Hahaha beim Bela Rethy Spruch musste ich gerade auch total lachen, aber es stimmt ja auch irgendwie 😀 Das Lied gefällt mir sehr, danke für den Tipp!
    Liebe Grüße, Chrissie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.