White Chocolate Cheesecake nach Mara von Life is full of Goodies

Es gibt da einen Kuchen, den ich bei meiner Bloggerfreundin Mara von Life is full of Goodies gefunden habe, der so unfassbar gut ist, dass ich ihn wohl zu den Kuchen zählen muss, die ich am häufigsten schon nachgebacken habe! Mara’s White Chocolate Cheesecake schmeckt nicht nur unglaublich lecker sondern er ist auch super fix gemacht. Wer nach der Backanleitung sucht, wie ich beim ersten Versuch, der wird schnell merken, die gibt es nicht! Ein Kühlschrankkuchen also. Ich lecke mir immer heftig die Finger, wenn er die vorgegebene Zeit im Kühlschrank zieht und kann euch sagen, ihr müsst ihn unbedingt mal ausprobieren! Das Original Rezept von Mara habe ich euch weiter oben schon verlinkt. Ich habe den White Chocolate Cheesecake für mich etwas abgewandelt.

IMG_3650_20160325

IMG_3675_20160325

Zutaten für den Teig:
400 Gramm Frischkäse (am liebsten der von Aldi)
200 Gramm weiße Schokolade
2 Packungen Vanille Zucker
nach Belieben noch mehr Zucker

Zutaten für den Boden:
200 Gramm Vollkorn oder Butterkekse
30 Gramm Butter

IMG_3660_20160325

IMG_3662_20160325

Erstmal die Kekse kräftig zerdrücken, dafür nehme ich immer meinen Mojito Stößel, während die Butter im Ofen weich gemacht wird. Butter und Kekse gut vermischen und in die Springform geben. Den Boden verdichte ich auch hier mit der Geheimwaffe Stößel und stelle die Form in das Gefrierfach, so zieht die Butter schneller an und der Boden wird stabiler. Nun vermische ich Frischkäse und den Zucker. Die Schokolade schmelze ich im Wasserbad und hebe sie dann unter den Frischkäse. Im Originalrezept wird Crème fraîche verwendet, was ich aber durch Frischkäse oder Quark oder Jogurth ersetzten. Mag ich vom Geschmack lieber. Alles nun in die Springform geben und ab in den Kühlschrank. Da es mich etwas Mühe gekostet hat, herauszufinden, wie der Kuchen am Ende aus der Springform kommt lege ich diese erstmal mit Backpapier aus und greife dann zu einem Tortenheber. Meine Springform hat 18 cm Durchmesser und ich gebe nach Gefühl und Abschmecken noch Frischkäse dazu. Ganz am Ende gibt es noch eine leckere Himbeersoße. Faule Menschen, so wie ich, greifen einfach zu TK Beeren, dem Pürierstab und legen los.

IMG_3671_20160325

Das ist also meine, zugegeben noch mehr vereinfachte, Version von Mara’s White Chocolate Cheesecake. Weil er so lecker ist und der Sommer kommt habe ich mir extra eine 10 cm Springform zugelegt. Immerhin futtere ich diesen Kuchen fast alleine, egal wie groß er ist und das würde einige extra Stunden Sport bedeuten.

Vielleicht konnte ich euch jetzt auch begeistern? Ich hab schon wieder Lust….

 

3 Kommentare

  1. Yum!!! White chocolate cheesecake, so wie der aussieht, muss er teuflisch köstlich sein. Danke für das Rezept.

    Liebste Grüße und einen wunderbaren Dienstag wünscht dir
    Claudia von minnja.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.