Travel & Beauty || What’s in my travel make up bag?

[PR Sample und selbst gekauft]
Lange gab es hier keinen Beauty Content mehr habe ich mir gedacht und möchte euch heute einen Blick in meine Make up Tasche geben, die mich auf Reisen begleitet. Wie bei vielem lernte ich auf Reisen, welche Produkte ich ehrlich verwenden möchte und was als überflüssiger Ballast zu Hause bleiben darf. Meine Kosmetiktasche beherbergt nur noch Schätze, die mir Freude bereiten! Ich persönlich mag es gerne unkompliziert und verwende lieber gute Produkte, die mir das gewünschte Ergebnis liefern ohne viel Aufwand. Meine Kosmetik Sammlung nahmt zeitweise ein für mich erstaunliches Ausmaß an. Unter dem Einfluss von Tutorials, Blogbeirägen und dem einen oder anderen PR Paket nannte ich zahlreiche Mascara, Foundation, Lidschatten und Co. mein eigen. Ehrlich verwendet habe ich davon jedoch nur einen Bruchteil regelmäßig, da mich die Masse schlicht erschlagen hat. Ich nahm diese Entwicklung wahr, wollte jedoch nicht damit aufhören, mir weitere Produkte zu kaufen, die mit ihrem wohlklingenden Versprechen von perfekten Wimpern und mattem Teint bei mir Anklang fanden. Irgendwann wurde es mir dann im wahrsten Sinne des Wortes zu bunt und mein Badezimmerschrank zu voll! Meine Bloggerkosmetikkiste (die ich mir eigens für die vielen PR Samples gekauft habe) füllte sich rasant mit aussortierten Produkten und ich begann leicht verzweifelt nach Abnehmern im Freundeskreis zu suchen.

Mein Wunsch nach Minimalismus ließ mich innehalten, nachdenken und genau prüfen, welche Produkte ich in meinem Badezimmer wirklich habe möchte. Besonders meine Kosmetik Sammlung habe ich drastisch reduziert. Dabei habe ich mir genau überlegt, was ich für mein tägliches Make up verwenden möchte. Die Marke benefit hat mein Herz mit ihren Produkten im Sturm erobert! Es begann mit Hoola, dem perfekten Bronzer. Anschließend folgten Mascara, Augenbrauen Produkte und eine Foundation. Von MAC besitze ich neben einem Blush auch eine Foundation und ein paar Lippenstifte. Alles in allem sind das keine günstigen Marken und aber ich verwende sie ausschließlich, täglich und bin absolut vom Preis Leistungs Verhältnis überzeugt. Meiner Haut gefällt diese Kosmetiksammlung auch sehr gut und dank meiner neuen Gesichtspflege ist sie um einiges besser geworden. Rundum bin ich also hochzufrieden und zeige euch gerne, welche Produkte mich auf Reisen begleiten dürfen, da ich sie als unverzichtbar empfinde.

Mein Make up beginnt mit einer guten Foundation. Ich mag meine Sommersprossen und möchte sie nicht verstecken. Deswegen wähle ich eine Foundation mit einer mittleren Deckkraft. Im Sommer reicht mir sogar eine leichtere Deckkraft um meine Sommerbräune zu betonen. Mir ist es wichtig ein ebenes Hautbild zu erzeugen. Durch meine Sommersprossen wirkt mein Gesicht doch häufig eher fleckig und unruhig. Das möchte ich etwas abmildern. Im Urlaub verwende ich das Benefit Hello Flawless und trage es mit einem Foundation Pinsel auf meine T-Zone auf. Nach außen verblende ich die Foundation. Dies flüssige Grundierung trägt sich sehr angenehm auf der Haut und deckt Rötungen oder Unreinheiten ab, ohne das die Natürlichkeit verloren geht. Mein hello flawless! Gesichtspuder von Benefit habe ich aufgebraucht und verwende daher zur Zeit gar keins. Es fehlt mir aber auch nicht, daher werde ich erstmal kein Puder nachkaufen.

Ohne Augenbrauen gehe ich nicht aus dem Haus! Ein Gesicht braucht schöne Augenbrauen, die einen wunderbaren Rahmen bilden. Leider muss ich bei mir täglich nachhelfen. Meine vergangene Jugendliebe zu ultra dünnen Augenbrauen hängt mir leider noch immer nach. Die Härchen wollen schlicht nicht mehr nachwachsen und so muss ich mir behelfen. Wer zupfen kann, der muss nun leider zu Augenbrauen Produkten greifen, um seinem Gesicht den richtigen Rahmen zurück zu geben. Mädels bitte lasst eure Augenbrauen in Ruhe! Lange habe ich nach den passenden Produkten gesucht und wurde erneut bei benefit fündig. Aus dem benefit BIGGER & BOLDER BROWS Kit leistet mir der ka-BROW! täglich gute Dienste! Das getönte Brauen-Creme-Gel lässt sich mit dem integrierten Pinsel sehr gut auftragen. Anschließend verwende ich einen matten Lidschatten von Catrice, den ich auf die gesamte Braue auftrage. Ich möchte meine Brauen auffüllen, betonen und in Form bringen. Mit diesen Produkten gelingt mir das kinderleicht.

Let’s do the Hoola! Mein aller erstes Produkt von benefit. Gekauft an einem grauen Montag und ab dem ersten Moment geliebt. Für mich ist Hoola der perfekte Bronzer! Er lässt sich leicht schichten, wirkt natürlich und im Sommer kann ich ihn sogar ganz dezent als Puderersatz verwenden. Zudem ist er matt, was ich immer bevorzuge! Da er auch in meiner cheekathon enthalten ist, darf der einzelne Hoola immer mit mir auf Reisen gehen. Für etwas frische im Gesicht sorgt das Melba Matt Blush von MAC. Bis ich das passende Blush für mich fand verging einige Zeit. Um die richtige Farbe für meinen Teint zu finden habe ich mich an einem MAC Stand beraten lassen. Mittlerweile handhabe ich das bei jedem Kosmetik Einkauf so. Beim Blush wurde mir zu einem korallfarbener Pfirsich-Ton geraten, der ebenfalls ein mattes Finish hat. Highlights möchte ich lieber bewusst setzten und verzichte darauf in den meisten Fällen. Ich lege meinen Fokus für den Teint auf Frische und eine schöne Kontur. Den perfekten Glow sucht man bei mir vergebens.

Schöne Augen und lange, dichte Wimpern sind einfach ein Hingugger! Mit meinen Wimpern hat mich die Natur ehrlich verwöhnt. Für mich muss eine Mascara die Wimpernhärchen sauber trennen und verlängern. Ich liebe tiefschwarze Wimpern und tusche mehrmals nach. Früher hatte ich nur billige Mascara aus der Drogerie und war damit zufrieden. Mittlerweile durfte ich Mascara von benefit verwenden (beide waren in einem PR Paket enthalten) und bin überzeugt, dass ich für mich den heiligen Gral gefunden habe. Zuerst tusche ich meine Wimpern mit roller lash und definiere anschließend mit der they’re Real! Mascara. Zwei Mascara zu kombinieren habe ich schon früh begonnen. Meist taugte mir die Haltbarkeit von einer Mascara aber die Wimpern wurden durch eine andere viel schöner getrennt. Also kombiniert ruhig mal etwas herum, vielleicht findet ihr dann das passende Mascara Duo für euch. Von benefit wurden mir neben einem Full-Size Mascara auch Reisegrößen zugeschickt. Dies sind natürlich super praktisch auf Reisen! Tipp von mir: Bei benefit gibt es öfters mal Make up Kits mit Reisegrößen, die etwas günstiger sind. So könnt ihr euch auch einfach mal an benefit herantasten ohne gleich zu viel Geld auszugeben.

Wenn ich morgens meinen Badezimmerschrank öffne oder meine Sieben Sachen für eine Reise einpacke, dann freue ich mich ehrlich über die feine Auswahl an tollen Produkten! Es macht mir richtig Spaß, mich morgens herzurichten. Alles wird verwendet, nichts ist unnötig in meiner Sammlung und jedes Stück bereitet mir echt Freude. Ich habe lange überlegt, ob mir ein Bronzer ehrlich 30 Euro wert sein darf? Hoola darf es! Den Kauf habe ich nicht bereut. Für mich ist Drogerie Kosmetik mittlerweile aus mehreren Gründen nicht mehr interessant. Sich vor dem Kauf professionell beraten zu lassen empfinde ich als großen Vorteil. Mir fällt es zum Beispiel super schwer, meinen Teint einzuschätzen. Viel zu oft habe ich die falsche Farbe bei Foundation, Blush und Co. erwischt und war nach dem Kauf unglücklich. Die professionelle Beratung bei benefit oder MAC bezahlt man über den Preis natürlich mit aber am Ende nimmt man ein Produkt nach Hause, dass wirklich zum eigenen Hauttyp passt und das spart unterm Strich dann wieder Geld. Für mich habe ich gerade bei benefit super Produkte gefunden, die ich nicht mehr hergeben möchte.

Hoffentlich hat euch der Blick in mein travel make up bag gefallen! Lasst mich gerne in den Kommentaren wissen, ob ihr die gleichen Produkte besitzt oder auf was ihr bei Reisen nicht verzichten wollt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.