the girl

behind the gooseberry ist eine ganz normale junge Frau mit all Ihren Macken, Vorlieben und Verrücktheiten! Auf diesem Blog dreht sich alles um mich, mein Leben und die Dinge, die ich gerne tue. Dazu zählt auch ganz entscheidend die Fotografie. Ein Hauptgrund, wieso ich meinen Blog begonnen habe, um so die Freude am Schreiben und meine Textilverliebtheit mit meinen Fotos zu verbinden. Ich habe ein Faible für die kleinen Dinge und der Liebe zur Unschärfe.

Auch wenn ich der Meinung war, einen Kleiderschrank voller „nichts anzuziehen“ zu besitzten habe ich eben diesen auf Herz und Nieren geprüft, ausgemistet und versuche bewusster Stücke zu kaufen, die sich miteinander in meinem Lookbook gut kombinieren lassen. Meiner Sammelleidenschaft verdanke ich immerhin stolzen 12 Paar Chucks und einen dennoch aufgeräumten Kleiderschrank. Nicht nur ich staune über mein Organisationstalent. Wobei das manchmal Segen und Fluch zur gleichen Zeit bedeutet aber dank einer ordentliche To Do Liste kann ich das Chaos beherrschen.

Manchmal bedeutet ein Lied die ganze Welt für mich und ich habe Gänsehaut von Kopf bis Fuß. Irgendwann werde ich jedes Album der Ärzte besitzen! Ich tanze gerne noch zu vielen anderen tollen Bands, am liebsten unter freiem Himmel, singe leidenschaftlich schief und verdrücke bei Linkin Park gerne mal eine Träne um mich dann mit Kraftklub aufzuheitern.

_H4B194122. Mai 20151

 

Nicht nur in meinem Leben und meiner Wohnung, sondern auch auf meiner Haut, darf es bitte sehr bunt sein. An sich bin ich ziemlich pflegeleicht, wenn man mich anständig füttert. Essen ist sowieso etwas super tolles! Meine große Leidenschaft ist und bleibt Tennis und das schon von Kindesbeinen an (since 1992). Ohne werde ich unerträglich!

Serien werden exzessiv und am Stück geschaut, sonst macht das gar keinen Sinn! Die beste Serie zur Zeit? The Game of Thromes! Bei Filmen mag ich es wie bei Serien sehr blutig und war ganz schnell für Der Blutige Pfad Gottes, oder auch Dexter und The Walking Dead zu begeistern. Meint Talent? Am Anfang zu wissen wie das Ende sein wird und meine Mitmenschen darüber zu informieren. Der kleine Nerd in mir feiert Sheldon genauso wie Batman und Danbo. Meine Nase steckt eigentlich jeden Tag in einem Buch und mein Billy Regal ist brechend voll. Ein Kindle war daher das beste Geschenk seit langem, Danke Mama und Papa!

Ich bin nicht perfekt und will es auch gar nicht sein. Das Kunststück einen Mann zu finden, der mich genauso liebt, ist mir schon geglückt. In meinem sonntäglichen memory erzähle ich von meiner Woche, zeige was auf meinem Blog und bei Instagram so passiert ist. Viel Worte über Leben, Liebe, Laster und Lutscher bringe ich aufs Papier, aber genau so wie mir der Schnabel gewachsen ist.