sweet home random stuff

Unser Wohnung ist bunt, wild und voller Dinge, die man entdecken kann! Das macht mir wirklich immer wieder Freude. Dennoch wurde es dringend Zeit, ein paar Ecken zu entrümpeln und mal neu zu sortieren. Ich bin bei weitem nicht die Dekokünstlerin und lasse die Dinge gerne einfach Monate lang stehen, bis es mich packt. Ausmisten, freie Flächen und Clean. Darauf stehe ich im Moment total! Daher stöbere ich immer wieder gerne bei der zauberhaften Anni von pötit. Jetzt lässt sich unsere Wohnung nicht so einfach auf links drehen, gerade weil wir mit einer sehr kräftigen Farbe eine Wand im Wohnzimmer und unser Schlafzimmer gestrichen haben. Ich liebe diese Farbe nach wie vor. Aber es ist oft schon eine ganz große Wirkung, wenn nur die kleinen Dinge und Details verändert werden.

IMG_3316_20160214

Ordnung muss einfach sein, sonst finde ich gar nichts mehr! Gerade bei Halsketten wissen wir auch alle, wenn die sich verknoten, dann ist das Gefluche laut! Über die letzten Jahre haben sich einige Stücke bei mir angesammelt. Die großen Statementketten dürfen als Dekoelement und für den schnellen Zugriff auf Kettenständer hängen. Versuchte Aufteilung nach Silber und Gold. Lange Halsketten habe ich in einem Setzkasten in der Schublade verstaut. Das macht optisch überhaupt nichts her ist aber super praktisch!

IMG_3320_20160214

Mein kleines Homeoffice. Ich liebe es! Eine der besten Ideen im letzten Jahr war der Schreibtisch mit großem Bildschirm zur Bildebearbeitung. Nicht nur für die Blogarbeiten eine große Hilfe. Es macht mir immer wieder Freude mir einen Kaffee zu kochen und dann an meinem Tisch zu werkeln. Die Tastatur und Maus sind identisch mit der im Büro und ich daher beim Tippen recht schnell. Als To Do Liste und Reminder liegen oft ein paar Produkte auf meinem Schreibtisch, so denke ich ans fotografieren und testen. Ein paar Kunstblumen dürfen auch sein. Die sehen ganz hübsch aus und zaubern etwas Frische in die Ecke.

IMG_3323_20160214

Alle paar Wochen wird mein Kleiderschrank von mir geordnet. Dafür nehme ich alle Shirts und Pullover raus, schaue mir an, was weg kann und lege den Rest wieder ordentlich nach Farben sortiert zusammen. Es ist doch immer wieder unglaublich, wie viel Platz frei wird, wenn man 3 Shirts raus nimmt und den Rest wieder gut zusammen legt. Die Raumgewinnung hat mich in der Vergangenheit oft zum shoppen angeregt. Dieses mal war mein Fazit „Schatz, bitte, wenn ich noch ein weißes Basic Shirt kaufen will, sag NEIN!“ Wie viele schwarze und weißte T-Shirts braucht ein Mensch? Und wenn ich dann mal ein suche, ist keins da? Strange! Jedenfalls ist mein Schrank wieder Tip Top.

IMG_3328_20160214

Kerzen, Beton und eine Ananas? Eine meiner Lieblingsstellen bei uns. Tatsächlich habe ich bis auf das Teelicht im Glas alles bei H&M gefunden. Die Kerze im Beton finde ich genial! Generell ist neben Kupfer gerade Beton bei mir ganz hoch im Kurs! Farben sind grau oder gar nicht vorhanden. Aber genau das mag ich im Moment sehr. Es strahlt Ruhe aus und das gefällt mir. Bei uns in der Wohnung sind ein paar Ananas verteilt. Ich liebe die Form und überlege ernsthaft, ob so eine nicht auch noch unter meine Haut darf.

IMG_3327_20160214

Auf meinem Nachttisch liegen immer die aktuellen Bücher. Oben auf mein Kindle, da ich gerade wieder ein E-Book lese. Da wechsel ich ja immer wieder ab. Das kleine Buch der Mode und 100 nicht ganz legale Erziehungstipps schlage ich auf, lese ein oder zwei Seiten. Den großen Bücherstapel habe ich in das unterste Fach von meinem Billy Regal verbannt. Auch das habe ich kräftig ausgemistet und wieder einige Bücher zum verkaufen rausgesucht. Grundsätzlich behalte ich nur die Bücher, die mir richtig gut gefallen haben und daher gerne noch mal gelesen werden dürfen. Der Rest darf gehen und einer anderen Leseratte Freude machen. Keiner braucht Buchleichen!

IMG_3329_20160214

Wenn ihr an Weinkisten kommen könnt, dann tut das! Wir besitzen etliche, die sich als Stauraum oder auch Blumenkasten sehr verdient machen! Fragt am besten direkt beim Winzer an, dort bekommt man Weinkisten recht günstig und es darf ja auch gerne ein etwas abgerocktes Modell für den Balkon sein. Hier habe ich mein WM Fotobuch von Paul Ripke, meine Ärzte Biografie und einige Kochhefte, genauso wie die Kochbücher von Mara und Jamie immer im Blick. Auch meine Scrubs Box darf die bunte Runde ergänzen.

IMG_3332_20160214

Frische Kräuter verleihen jedem Essen das Gewisse etwas! Es gibt zudem nichts einfacheres, als sie selbst zu ziehen. Wir haben von Xenos ein Kräuterset gekauft, bei dem wir nur noch Wasser ergänzen mussten. Schaut nicht nur toll aus in den kleinen Töpfen sondern wir können auch schon die ersten Blätter sehen. Es wächst also und bald darf damit gekocht werden.

Das war mal wieder eine kleine Runde durch unsere Wohnung und mich würde interessieren, was ihr zu den kleinen Details so sagt. Ein paar sehr bunte Einblicke findet ihr in meinem Beitrag Trotz gut angefangen im Bau machen vier Wände lange kein Haus. Dort ist zumindest der Kleiderschrank in einer unordentlichen Version zu sehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.