Sweater Weather mit Weste und Destroyed Jeans

Es ist Samstag Morgen, wir haben gerade gefrühstückt und wollen uns auf den Weg machen. Geplant ist ein kleiner Fotowalk und ich greife mir ein zur Übergangszeit passendes Outfit mit Jeans, Sweatshirt und Weste. So trifft man mich zur Zeit häufiger an. Dann komme ich ins grübeln, wir sollten das tolle Wetter eigentlich gleich noch nutzen um ein Outfit zu shooten? Also werfe ich mein erstes Bauchgefühl über Bord, starre meinen Kleiderschrank an, beginne alle möglichen Dinge herauszuziehen und suche nach einem Outfit, das sich gut auch für den Blog eignet. Ich möchte es nicht schon in ähnlicher Weise mehrfach gezeigt haben, also die schwarze Skinny Jeans mit Cut Outs daheim lassen. Es soll cool und etwas edgy sein. Egal was ich aus meinem Schrank ziehe und anprobiere, nichts trifft wirklich den Nagel auf den Kopf. Ich beginne leicht genervt zu sein und möchte die ganze Idee gleich wieder über Bord werfen. Dann bremse ich mich selbst aus! Warum zum Geier versuche ich gerade zwanghaft ein Outfit zusammenzustellen? Das bin ich einfach nicht, also ziehe ich mein aller erstes Outfit wieder an. So wird man mich heute in der Stadt treffen, so gekleidet war ich auf dem Baumwipfelpfad unterwegs und werde es bei unseren Spaziergängen immer wieder sein. Genau dieser Look passt auch auf meinen Blog!

Sweater, Jeans und Weste – H&M || Sneakers – Converse

Klar ist er nicht super besonders, er ist nicht cool, nicht edgy und es fehlt ihm sogar das gewisse Etwas aber wen juckt das bitte? Heute zeige ich euch keinen Fashion Look sondern eher einen, mit dem man Wandern gehen kann, Zwiebelkuchen essen, neuer Wein trinken und die herbstliche Übergangszeit bestens übersteht. Ich kann auch endlich meiner Vorliebe zu sportlichen Westen den gebührenden Ausdruck verleihen! Es begann beim Tennis und nahm seinen Lauf bei diversen Outdoor Aktivitäten, so kleidete sie mich auch wundervoll als Bosselkönigin. Die grüne Weste von H&M hat mich schon an so vielen Orten begleitet und stellt für mich eine ideale Alternative zur Jacke dar. Besonders in der Übergangszeit feiere ich sie immer wieder! Es ist zu kühl um nur im Pullover nach draußen zu gehen aber noch zu warm für meine dickeren Winterjacke? Mit einer Wester friert man einfach nicht und sie hält auch den Wind sehr gut ab.

Ehrlich Leute, ich glaube es vielen Fashiongöörls auf Instagram schlicht nicht, dass sie mit Bluse und Stilettos ihr Freizeit abseits von asphaltierten Straßen verbringen. Mir ist das grundsätzlich auch total schnuppe, aber es baut vielleicht doch eine Vorstellung auf, die ich nicht bedienen mag. Für mich und meine Looks steht weiterhin der praktische Aspekt im Vordergrund. Ich möchte mich bewegen, mich in meinen Klamotten wohlfühlen und auch mal dreckig werden. Gerade im Tierpark in Bretten machte ich drei Kreuze, dass ich mich für das Outfit „zwangloser Penner“ entschieden habe. Einem Ziegenbock ist es reichlich egal, wie Fashion du bist, solange er bei dir noch Futter wittert wird er dich definitiv bedrängen und besteigen. Ich falle aber auch nicht in das andere extrem und decke mich mit bunter Funktionskleidung ein, mit der ich nicht nur bis zur nächsten Weinstube laufen sondern gleich den Mount Everest besteigen könnte. Ist für meinen Geschmack genauso lächerlich und ich verdrehe die Augen, wenn Funktionsmenschen neben den Fashionmenschen für ein Stück Zwiebelkuchen im sehr flachen Weinberg anstehen.

Für unseren Segeltörn bin ich ähnlich vorgegangen und habe mir zwar hübsche Klamotten ausgesucht aber nur solche eingepackt, die mir auf einem Katamaran auf dem offene Meer auch einen Mehrwert bieten und mal gepflegt darauf gepfiffen, ob ich dann am Abend immer mit der gleichen Hose an Deck die Sterne beobachte. Wahrscheinlich können die fleißigen Leser unter euch mein Lied von praktischen Outfits nicht mehr hören aber ich möchte dadurch auch etwas Schluss machen mit meinem ganz eigenen Gefühl, das Fashionblogger immer nur mit neuen Teilen und ausgefallenen Looks punkten können. Ich bin auf dem Boden und dort bleibe ich auch. Gerne werfe ich mich in Schale und viel zu oft habe ich meiner Meinung nach coole Looks an, die ich zu schnell vergesse und nicht auf meinem Blog präsentiere. Meine Instastories sind mein Zeuge! Manche Dinge trage ich ständig, wie zum Beispiel meine Oversized Jeansjacke von Zara. Daher taucht sie auch viel zu oft hier auf aber was solls, sie rockt aktuell meine Kleiderauswahl.

Noch ein paar Worte zur Location. Wir haben mal im Vorbeifahren bunte Wände erspäht und sind gezielt noch einmal dorthin gefahren. Dabei handelt es sich um das Hip Hop Kulturzentrum „Combo“. Hier dürfen sich herangehende Streetartkünstler austoben, es finden Kurse statt und es soll den jungen Leuten einen Rahmen geben, sich auszutauschen. Neben einem Basketball Court findet sich auch ein Vereinsheim und es finden Dance Battles statt. Wir werden mal die Augen und Ohren offen halten, vielleicht schauen wir mal wieder vorbei! Jedenfalls sind hier einige Freewalls zu finden und fotografieren ist sogar erlaubt! Es wird nur darum gebeten das @team_combo zu verlinken / erwähnen. Wir werden sicherlich mal wieder kommen!

1 Kommentare

  1. Ich finde du siehst toll aus 💕
    Für meinen Urlaub habe ich auch eher pratktisch uns Repektvoll gepackt. Zugegeben habe ich mich ab und zu geärgert, weil das andere Teil doch besser in den Urlaub gepasst hätte aber eben nicht zu der Kultur.

    Liebe Grüße,

    Nadine von justfleur.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.