Streifenkleid und Jeansjacke

In den letzten Tagen hat sich die Sonne durchgesetzt, kitzelt unsere Nasen und vertreibt die dicken Winterjacken. Wir wollten die ersten wirklich sonnigen Stunden natürlich bei einem Spaziergang und dem ersten Bier im Biergarten ausnutzen. Bereits im letzten Frühjahr habe ich mir ein ganz tolles Basic Kleid in Weiß mit Streifen bei H&M gekauft und es schon einige Male getragen. Die Temperaturen lassen es auch zu, endlich wieder mit Jeansjacke und Bikerjacke aus dem Haus gehen zu können. Auch die Lust auf Kleider und helle Farben kehrt zurück. Es macht gerade richtig Laune, sich morgens einen schönen Look zu kombinieren ohne sich in Lagen voller Strick einwickeln zu wollen. Ein wenig erschreckt es mich aber auch, wie schnell schon wieder die ersten drei Monate vom neuen Jahr begonnen haben. Heute morgen kam mir dann auch der Gedanke, dass es gar nicht mehr so lange hin ist bis zum Southside und ich dringend an der richtigen Bräune arbeiten muss. Weiße Kleider lassen mich im Moment noch kränklich wirken….

Kleid – H&M || Jeansjacke – Zara
Sonnebrille – Vans || Rucksack – Fjällräven Kånken || Schuhe – Nike

Nachdem die Terminlichen Dinge soweit alle geregelt sind gehen die Details los und mich beschleicht mit leichter Panik der Gedanke, kein Kleid zu finden. Tatsächlich habe ich bereits vor ein paar Wochen zwei Hochzeitskleider anprobiert und habe bereits drei weitere zur Anprobe bestellt. Das erste Kleid war leider einen Niete. Weiße Kleider sollten immer mit einem Innenfutter genäht sein sonst steht man in der Sonne ja nackt vor der versammelten Mannschaft. Das zweite Kleid hat mir um einiges besser gefallen, ging aber erstmal wieder zurück. Es war schlicht nicht mein Kleid. Sollte es wirklich soweit kommen, dass ich erfolglos bleibe, dann gehe ich einfach mit Sneaker und Streifenkleid zu unserer Hochzeit. Mein Freund hat mir sogar schon ans Herz gelegt in meinem Birki’s „Ja“ zu sagen. Er würde sowieso feiern, sollte ich mich für Chucks oder Nike Air entscheiden. Irgendwo wartet mein Kleid bereits auf mich und ich werde es ganz sicher finden!

An unserem Hochzeitstag möchte ich ein Kleid tragen, indem ich mich komplett wohl fühle und nicht verkleidet. Ich will tanzen, trinken, essen und laufen können ohne mich einzuschränken. Schleppen oder Schleier? Will ich beides nicht haben. Mir gefällt eine klassische A-Linien die meine Taille betont. Mit einem leichten Maxikleid oder Details aus Spitze bin ich auch glücklich. Mein Kleid soll mich weiblich erscheinen lassen, mir einen entspannten Tag ermöglichen und meinen Stil unterstreichen. Es würde mich glücklich machen ein Hochzeitskleid zu finden, welches mir das gleiche Gefühl wie mein innig geliebtes Streifenkleid gibt. Ich liebe den Stoff auf meiner Haut und fühle mich darin rundum wohl, weswegen es oft den Kleiderschrank verlassen darf.

Ein Streifenkleid ist eine wunderbare Basis, auf der viele unterschiedliche Looks entstehen können. Meine bevorzugte Kombination ist leger mit verschiedenen Jacken und Cardigans oder an kühleren Tagen mit Leggins. Mein heutiger Look ist durch die Jeansjacke von Zara und Sneakers sportlich und entspannt. Passend zu einem Ausflug in den Biergarten mit Sonne und Radler. Für den Arbeitstag im Büro oder eine Geburtstagsfeier soll es elegant sein? Einfach zu einem Blazer, Stiefeletten und einer schicken Handtasche greifen und den Look mit tollen Ohrringen abrunden. Die Vielfältigkeit von Streifen ist ihr großer Vorteil! Mein Streifenkleid hat schon viel mit mir erlebt und einige Durchgänge in der Waschmaschine mitgemacht. Überrascht hat mich ehrlicherweise die wirklich gute Qualität, denn das Kleid sieht auch ohne dieses Perwoll noch aus wie am ersten Tag. Somit hat meine Suche nach dem perfekten Streifenkleid für mich schon ein gutes Ende genommen und ihr könnt es bei H&M im Shop oder online auch finden.

Wenn wirklich alle Stricke reißen, dann habe ich schon mein Hochzeitskleid!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.