Süßkartoffel mit Ziegenkäsequark

Es muss mal wieder schnell gehen, soll aber lecker und wenig arbeit sein? Da kann ich euch Süßkartoffel aus dem Ofen wärmstens empfehlen! Natürlich Schälen, die Süßkartoffel so klein schneiden wie man mag, bei 200 Sachen ab in den Backofen und dann nur noch so maximal 40 Minuten warten. Fertig! Glaubt ihr nicht? Doch! Erst vor ein paar Tagen war wieder ein dunkler Donnerstag Abend und wir wollten einfach nichts kochen. Der Mann hat sich für Currywurst entschieden aber das wollte ich so gar nicht. Also spontan bei Edeka zu einer Süßkartoffel gegriffen, Quark und Ziegenfrischkäse dazu gekauft und ab in die Küche. Da mein Hunger doch recht groß war, schnitt ich die Süßkartoffel in möglichst dünne Spalten und konnte dann schon nach knapp 20 Minuten essen. Den Quark habe ich mit dem Ziegenfrischkäse vermengt und noch mit Salz abgeschmeckt. Etwas Salat mit einem simplen Dressing aus Essig, Öl, Salz, Pfeffer, Senf und Wasser als Beilage. Am Ende noch einen Hauch Honig über den Quark und die Süßkartoffeln geben. Jetzt ab an die Gabel!

IMG_3355_20160218

IMG_3370_20160218

IMG_3364_20160218

IMG_3372_20160218

So einfach und so unglaublich lecker! Wenn es mal wieder schnell gehen soll eine wirkliche Alternative. Gesund ist das Ganze auch noch! Ich mag Süßkartoffeln wirklich gerne und die Variante mit dem Ziegenkäsequark wurde schnell zu einem meiner Lieblingsrezepte. Gern würde ich selbst mal Süßkartoffelpommes oder Gratin machen, wenn ihr also ein Rezept oder einen Tipp für mich habt, dann ab in die Kommentare damit!

6 Kommentare

  1. Sieht super lecker aus, wir essen auch immer öfter Süßkartoffeln, meist auf dem Blech mit anderem Gemüse. Dein Rezept werden wir uns mal vornehmen.

    Liebste Grüße
    Stephie

    • Mich würde natürlich interessieren, welches Gemüse? Kartoffeln, Karotten und Kürbis könnte ich mir vorstellen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.