Pünktchen zum Midirock

Diese Sommerhitze wäre so wundervoll, würde man am Strand schwitzen, zur Abkühlung ins Meer gehen, das Meeresrauschen beim Dösen in den Ohren haben und keinen Gedanken an Arbeit verschwenden müsste oder sonst irgendwie produktiv sein. Wunschträume sind ja wohl noch erlaubt und Durchhalteparolen zum Erhalt der Motivation gerade dringend notwendig. Auch wenn mein letzter Urlaub gar nicht so lange zurück liegt, so bin ich doch ziemlich Urlaubsreif, zur Not auch Weinreif, aber auf jeden Fall Wochenendready. Ich kenne es gar nicht von mir, dass mir Hitze so zusetzt und mein Kreislauf verrückt spielt. Eigentlich mag ich es so richtig knackig heiß. Aber wenn es Abends nicht mehr abkühlt, dann wird Schlafen für uns zu einer schwitzigen Angelegenheit mit der Hoffnung auf pure Erschöpfung. Überleben im Dachgeschoss ist bei diesen Temperaturen echt heftig. Ein Teil von mir freut sich ehrlich auf den Morgen und den Gang in mein klimatisiertes Büro. Dort schlägt dann aber die Kühle zu und um mit dem Jammern mal so richtig auf den Putz zu hauen, ich habe mich verkühlt! Ein Zug im Nacken, der ist sehr schmerzhaft ist, belastet mich zusätzlich. Mimimimimiiii Mein Hirn wäre also Brei und schreit nach Abkühlung. Gegen Homeoffice am Meer würden mir keine Einwände einfallen!

Rock – Asos || T-Shirt – H&M || Schuhe – Converse

In der Tat breche ich nach der Arbeit auf meinem Sofa zusammen, klebe richtig gehend fest und schlafe unglaublich viel. Wir sollten uns in Deutschland auch eine Siesta gönnen und zumindest die heißen Mittagsstunden in einer kühlen Kellerwohnung zubringen, schlafen und die Kräfte aufteilen. Überall liegen Bauarbeiter und Handwerker in ihrer Mittagspause im Schatten und schlafen. Wer kann es ihnen verdenken! Mittlerweile ist die Hitze eine echte Belastung geworden. Um mal vom Wetter auf mein OOTD zu kommen folgt ein weiteres Mimimimimiiii. Ich habe mich bewusst für ein Tattoo entschieden und hingenommen, dass ich dieses auf der Arbeit tendenziell eher verdeckt halten muss. Bei dieser Sommerhitze ist es mir aber mit Verlauf, sehr egal geworden! Cardigans und Kimono sind zwar meine treuen Begleiter und ich trage diese in Besprechungen oder der Kantine auch aber sonst, ja sonst findet man mich so bunt, wie mich meine Tätowierer mich gemacht haben am Schreibtisch vor. Weil das aber noch nicht reicht steht ein weiteres Kleidungsstück ganz hoch im Kurs bei mir. Der Rock! Egal ob Maxi oder Midi, für den Sommer trage ich beide Varianten gerne.

Mittlerweile habe ich ein paar gut kombinierbare Röcke in meinem Kleiderschrank, die ich gerne gegen Jeans Shorts eintausche und meinen Look etwas weiblicher gestalte. Besonders für die Sommerhitze im Büro sind Röcke eine tolle Alternative, wenn ich mich mit einem Cardigan bedeckt halten muss und es dennoch luftig möchte. Bei Asos habe ich einen schwarzen Midirock gefunden, den ich sehr gerne trage und wunderbar mit allen möglichen T-Shirts und Blusen kombinieren kann. Nicht nur ich habe mein Herz an diesen speziellen Rock verloren. Er ist so vielseitig kombinierbar und das macht ihn zu einem echten key piece im Kleiderschrank. Er hat sich schon in Lissabon und Porto als idealer Reisebegleiter erwiesen und Abwechslung in meinen sonst eher praktischen und typischen Reiselook aus Shorts und T-Shirt gebracht. Eine gelungen Überleitung zu einem weiteren key piece für mich, ein T-Shirt aus Baumwolle. Ich achte immer mehr darauf, aus welchem Stoff meine Kleidung besteht und möchte an warmen Tagen nur Baumwolle oder Leinen tragen. Dieses Pünktchen Shirt von H&M ist aus 100% Baumwolle und trägt sich auch in der Sommerlichen Hitze sehr angenehm. Mittlerweile besitze ich es in mehreren Varianten, die so gut wie täglich von mir getragen werden. Egal ob zu Rock oder Jeans, lässig mit zerrissenen Hosen oder etwas edel mit einer schönen Halskette. Mit diesen T-Shirts kann ich viele Looks zusammenstellen und bin von der Qualität auch nach mehrfachem tragen und waschen sehr angetan.

Welche key pieces habt ihr für den Sommer in eurem Kleiderschrank?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.