Nebeljagt am Rhein

Findet ihr Nebel auch so gespenstisch und gleichzeitig magisch? Früher musste ich auf dem Weg zur Arbeit immer über ein recht feuchtes und daher immer nebliges Wiesenstück fahren und es war manchmal schon ziemlich gruselig, dass man nur wenige Meter weit sehen kann. Auch mein Freund fand Nebel lange Zeit nicht so cool bis er morgens immer mit dem Fahrrad durch Nebelschwaden fahren musste. Es ist nur Wasser aber so faszinierend! Egal ob im Wald oder auf Gewässern, ein echtes Schauspiel der Natur, das sich doch so schnell wieder auflöst. Ich habe schon ein paar wundervolle Landschaftsfotos aus Kanada gesehen, Nebel, Berge und ein See? Ein echter Traum! Immerhin fließt der Rhein bei uns ganz in der Nähe und unsere Gemeinde hat vor ein paar Jahren die Rheinauen neu angelegt. Der Rhein fließen nun wieder den ursprünglichen Flussbetten und zusammen mit den Bäumen ergibt sich ein ganz wundervolle Nebelkulisse direkt bei mir vor der Haustür und so habe ich mich trotz knackiger Novemberkälte mit meiner Kamera ausgetobt. Heute möchte ich euch die Ergebnisse nicht vorenthalten.

nebel-eggenstein-1

nebel-eggenstein-2

nebel-eggenstein-3

nebel-eggenstein-4

nebel-eggenstein-5

nebel-eggenstein-6

nebel-eggenstein-7

nebel-eggenstein-8

nebel-eggenstein-9

nebel-eggenstein-10

nebel-eggenstein-11

nebel-eggenstein-12

Die Fotos habe ich in Lightroom noch leicht nach bearbeitet um mehr Kontrast und Tiefe in die Bilder zu bekommen. Ich bin ziemlich zufrieden mit den Ergebnissen und finde, es hat sich wirklich gelohnt! Diese Stelle am Rheinufer ist wirklich sehr belebt und beliebt bei schönem Wetter und ist auch bei Fotografen ziemlich beliebt. So wurden neben Hochzeitspaaren schon Familien mit Kindern und Outfits hier festgehalten. Es ist verblüffend, wie abwechslungsreich dieses kleine Fleckchen Erde ist. Im Moment grau, kalt und gespenstisch und bei Sonnenschein grün und voller Leben.

Wie gefallen euch die Bilder?
 
 

2 Kommentare

  1. Hallo Christine,

    auf der Suche nach einer bestimmten evtl. Bloggerin bin ich auf deine Seite gestoßen und habe diese Bilderserie entdeckt.
    Du warst an MEINER Freitag-Feierabendstelle am Rhein. Ich habe die Stelle auf deinen Fotos sofort wiedererkannt bevor ich dann auf mich mit meinen roten Gummistiefeln traf. 🙂
    Ich kann mich noch an eine fotografierende Frau erinnern mit der ich kurz Blickkontakt hatte.
    Ein schöner meist sehr friedlicher Ort.

    Viele Grüße und vielleicht sehen wir uns einmal zufällig wieder,
    Eva

    • Hallo Eva!
      Wie klein die Welt doch ist! Ich liebe dieses Stelle auch und wir waren schon oft zum fotografieren dort. Du hast damals so super in das Bild gepasst und ich bin froh, dass ich es auch in meinen Post aufgenommen habe. Vielleicht treffen wir uns wirklich mal wieder 🙂

      Liebe Grüße
      Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.