memory #74

Und ganz plötzlich, das Gefühl von Zeit haben! Wie habe ich dich vermisst! Nachdem die letzten Wochen ziemlich voll gepackt waren, ich dank Krankenschein und Rückenschmerzen von einem Arzt Termin zum nächsten geeilt bin und dazwischen noch einen Jahresabschluss durch gehauen habe wurde es mal wieder Zeit für einen leeren Terminkalender. Also einfach mal 2 Wochen keine Verabredungen oder wie meine liebe Anna sagen würde „die nächsten zwei Wochen passt es mir eigentlich gar nicht gut“. Wie recht Sie hat! Und dennoch haben wir viel unternommen, waren Essen mit Freunden, haben daheim gekocht und ich hatte so richtig Muse und Zeit für Fotos und neue Blog Beiträge. Zu meiner riesen Freude konnte ich am Samstag dann mit zu LUSH, dort wurden uns die neuen Weihnachts- und Halloween Produkte vorgestellt. Ach ich bin noch immer über happy und werde euch diese Woche noch ausführlich berichten.


gesehen: The Killing und Willkommen bei den Sch’tis
gelesen: Neon und Flammenbrut von Simon Beckettt
gelacht: Tschipfel, die Poscht ist da
gekauft: LUSH Zeut, T-Shirts und Gürtel
futtern: Obst, Obst, Obst, ooohh ich habe so Bock zur Zeit auf Obst
trinken: Wasser, Tee und Kaffee..oki nicht mal Bier? Aber Belohnungs Lillet
angehört: Pitbull feat Ke$ha – Timber und dabei an Anna gedacht
angestellt: Den LUSH leer geschnuppert und Menschen bei Primark überholt
gefeiert: Was machen wir heute? Nichts!
gelernt: So ein Feiertag bringt die Post ganz schön durcheinander
gooseberryego: Sei manchmal etwas arroganter, du hast was auf dem Kasten
 

lieblingsgooseberry: Trotz gut angefangen im Bau machen vier Wände lange kein Haus
 

 
 
gooseberrypictures: Meine Woche auf Instagram
 

 

Ausflug zur Standbar am Rhein || Details of my Look || LUSH Event #lushkarlsruhe

 

 

Danbo is back || TGIW selfiequatsch || Eis mit Obst und Lillet

 

Hoffe Euer langes Wochenende war genauso toll wie meines, wenn nicht sogar besser. Werde mich an die Arbeit machen, um euch von meinem LUSH Event zu berichten und freue mich sehr, über die netten Bloggerinnen, die ich kennen lernen durfte. Der Tee ist fertig, die SD Karte glüht und die Musik läuft, mein Kopf quasi auch. Es braucht Freiraum, damit ich kreativ werden kann und mein Schweinehund pogen geht. Ich wünsche euch noch einen tollen Sonntag!

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.