memory #245

Eine Woche deren Highlight nur der Wechsel zwischen Bett und Sofa war liegt hinter mir. Die Grippe hat mich ganz schön platt gemacht und zu viel war ich nicht im Stande. Seid ein paar Tagen geht es mir deutlich besser und ich habe mich wieder in die Welt getraut. Miri hat zu Kaffee und Waffeln in ihrem neuen Heim eingeladen und ich habe mich sehr gefreut, ein paar Stunden im Kreis der Blogfreunde zu verbringen. Es wurde viel geredet, gelacht, gefachsimpelt und wunderschöne Teller mit Waffeln angerichtet. Den Sonntag haben wir mit einem Frühstück im Stövchen begonnen und dann unseren Gutschein für die Pâtisserie Ludwig auf den Kopf gehauen. Die Sonne scheint wahnsinnig schön die letzten Tage und ich freue mich, aus meiner Höhle heraus zu kommen. Morgen geht es für mich wieder ins Büro und ich freue mich auf ein Stück Alltag. Aus der Wohnung herauszukommen ist für mich gerade absolut notwendig, nachdem ich wirklich alle Schubladen ausgemistet habe und einen Punkt erreiche, an dem es nichts mehr wegzuwerfen oder aufzuräumen gibt. Einen riesengroßen Karton voller Kleidung habe ich am Samstag auch noch zur Diakonie gebracht und feiere den gewonnen Platz gerade sehr hart! Das #Minsgame hätte ich locker mitmachen können und finde es eigentlich etwas schade, dass ich dafür keinen Kopf hatte. Es ist sicherlich sehr spannend zu dokumentieren, was man so alles losgeworden ist. Jedoch sind leere Schubladen dafür auch ein guter Beweis. Zur Belohnung habe ich uns noch eine neue Pflanze gegönnt. Langsam entwickle ich eine echte Liebe zu Pflanzen jeder Art und habe noch ein paar Sukkulente auf meinem Wunschzettel stehen. Ich habe mir überlegt, dafür einen Ausflug ins Kakteenland Steinfeld zuunternehmen. Neben Miri war auch Anni erst vor einer Weile dort und haben mich an dieses Stück Kindheit erinnert. Steinfeld ist nicht weit von meinem Heimatort entfernt und früher haben wir öfters das Kakteenland besucht.

Hier finde ihr die Blogbeiträge der Beiden:
Pötit: Nie genug Pflanzen! Ein Ausflug ins Kakteenparadies
fernlane: Kakteenland Steinfeld – ganz große Kakteen- und Gewächshausliebe

gesehen: Somebody Feed Phil
gelesen: Am Arsch vorbei geht auch ein Weg von Alexandra Reinwarth
gelacht: Über Hunde, die in ihren Schwanz beißen
gekauft: Sonnenbrille
futtern: Gemüse und Sushi
trinken: Wasser und Tee
angehört: Casper – Hinterland
gefeiert: Hustenstiller
gelernt: Ich bin kein Influencer aber ich habe die Influenza

 

lieblingsgooseberry: Der Overseas Highway und Sombrero Beach


 

gooseberrypictures: Meine Woche auf Instagram

Wynwood || Me || Waffeln

 

Und jetzt Musiiiiikkk:

 

Habt noch einen schönen Sonntag!

 

3 Kommentare

    • Oh, es lohnt sich so sehr! Aber glaubt ja nicht, ihr kommt mit nur einem kleinen Kaktus heim 😀 es geht einfach nicht!

    • Ich würde versuchen mich zu zügeln aber wenn man schon mal da ist 😉 Jetzt habe ich ja den Heckert für mich wiederentdeckt, diese Versuchung ist auch nicht zu verachten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.