memory #241

Am Abend vom ersten Weihnachtsfeiertag bin ich komplett aus meinem normalen Leben gefallen. Meine Mama kam ins Krankenhaus und ist wenige Tage später dort gestorben. Die Tage im Krankenhaus waren sehr intensiv und haben viel Kraft gekostet. Den Silvester Abend verbrachten wir dann sehr erschöpft gemeinsam mit meiner Schwester auf dem Sofa und haben versucht, etwas Kraft zu tanken. Die Beerdigung stand an und hat uns noch einmal sehr beschäftigt. Mein Kopf hat im Notfallmodus funktioniert und die Trauer war nur am Rande wirklich spürbar. Vor allem war ich erschöpft und nicht in der Lage mich zu konzentrieren. Wir haben unsere Flitterwochen um drei Tage verschoben den mir war klar, dass ich diese Auszeit nach der Beerdigung brauchen werde. Nun sind wir wieder aus Florida zurück und ich kämpfe mich in kleinen Schritten ins Leben zurück. Die Trauer hat mich jetzt fest im Griff und ich muss meinen Weg finden. Ich habe viel nachgedacht vor allem über meine Prioritäten. Was mir Spaß macht, womit ich meine Zeit verbringen will und welche Ideen ich endlich angehen möchte. Ich werde euch nicht belügen, ich bin zur Zeit echt am Arsch und fast alles scheint ein Wahnsinniger Kraftakt zu sein. Mit dem Blog weiterzumachen stand für mich fest, es ist meine kreative Spielwiese und ich schreibe einfach gerne meine Blogbeiträge. Allerdings fehlt es mir an der notwendigen Konzentration nach wie vor. Ich fange mit einem Memory an und werde bald ein OOTD nachschieben. Auch meine Trauer wird hier vielleicht ihren Platz finden den ich habe in den letzten Wochen so viele offene Worte und Erfahrungen gehört, dass ich einfach sicher bin, meine Gedanken zu teilen wird dem einen oder andren von euch auch helfen. Jetzt sammle ich noch etwas Kraft und starte morgen mal wieder zur Arbeit.

gesehen: Australien Open
gelesen: Am Rande der Lichtung von Robert Dugoni
gelacht: mit meinem Mann
gekauft: Jeans und Sneakers
futtern: Burger, Pizza und Sushi
trinken: Wasser und Kaffee
angehört: Casper – Keine Angst
gefeiert: Flitterwochen
gelernt: auf die innere Stärke vertrauen

 

lieblingsgooseberry: Meine Vorsätze für das Jahr 2018

gooseberrypictures: Meine Woche auf Instagram

Wynwood Walls || Sombreros Beach || Mallory Square

Bunche Beach || Clam Pass Park || Three Sisters Springs

 

Und jetzt Musiiiiikkk:

 

Habt einen schönen Sonntag!

 

2 Kommentare

  1. Willkommen zurück aus den Flitterwochen ? freu mich auf deine weiteren Beiträge und all deine Gedanken!

    Liebe Grüße,

    Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.