memory #226

In den letzten Tagen habe ich noch einmal viel nachgedacht über mich und mein Kaufverhalten. Schon lange versuche ich weniger zu kaufen, wenn möglich bei Kleiderkreisel oder halt eben nicht nur Dinge, die im Sale sind sondern war ich tatsächlich trage und gerne kombinieren mag. Ein Vorhaben, dass mir schon sehr geholfen hat, knapp die Hälfte meines Kleiderschrankes einfach loszuwerden. Ich habe verschenkt, in die Kleiderspende gegeben und leider erneut erfolglos versucht selbst bei Kleiderkreisel zu verkaufen. Mich haben zwei Filme wieder zum weiteren Nachdenken gebracht, einmal Minimalism: A Documentary About the Important Things und dann noch The True Cost – Der Preis der Mode. Zu meiner Freude ist auch der Mann jetzt Feuer und Flamme von dem Gedanken, bewusster und reduzierter zu leben. In den letzten Tagen haben wir noch einmal ausgemistet und ich habe einfach gemerkt, wie wenig ich wirklich brauche. Kleidung, in der ich mich wohlfühle habe ich bereits. Abends entspanne ich jetzt mit meinen Übungen für Handlettering oder backe mal wieder ein Brot. Der Trubel auf der Arbeit hält leider weiterhin an. Aber es gibt auch gute Nachrichten! In vier Wochen werde ich auf einen Katamaran klettern und zusammen mit ganz grandiosen Bloggern Korfu erkunden. Die Vorfreude steigt und ich habe schon meine Packliste angefangen. Richtig cool? Ich habe nur Segelhandschuhe kaufen müssen und bin sonst bestens ausgerüstet. In den Schnee wird es mich dieses Jahr auch noch führen! Zusammen mit Kathy werde ich ein Wochenende in Nauders verbringen und bin schon jetzt ganz heiß auf Snowboarden und Glühwein. Das Jahr 2017 nimmt weiterhin einen wundervollen Lauf!

gesehen: Minimalism und The True Cost
gelesen: Totes Sommermädchen von B.C. Schiller
gelacht: Meine Hände riechen nach Knoblauch, Geil!
gekauft: Segelhandschuhe
futtern: Zebrakäsekuchen, mariniertes Hähnchen und Sushi
trinken: Wasser und Kaffee
angehört: Mark Forster – Chöre
gefeiert: ein weiteres Ausmisten
gelernt: Ich muss mein Kaufverhalten überdenken

 

lieblingsgooseberry: Laufen wie auf Lila Wolken

gooseberrypictures: Meine Woche auf Instagram

Ausmalen || 9/11 || Erinnerungen an Berge

Neue Schuhe || Streifenkleid || Streetfood

 

Und jetzt Musiiiiikkk:

 

Euch wünsche ich jetzt noch einen schönen Sonntag!

 

2 Kommentare

  1. Sehr schöne Erlebnisse! Ich freue mich immer für andere mit , wenn es in den Urlaub geht 😉 Also freue ich mich genau so wie du, auch, wenn es für mich nicht in den Urlaub geht 🙂
    Wünsche euch natürlich eine schöne und unvergessliche Reise : )

    Liebe Grüße, magdaeva

    • Ich hab echt total verpennt, dass ich vor unserer Hochzeitsreise jetzt noch zweimal in Urlaub fahre 😀 Wie konnte mir das nur passieren? Danke dir! Von Korfu werde ich auch sicherlich berichten und freue mich darauf, noch mal viel Sonne zu tanken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.