Fujifilm Instax Mini 8

Wer kennt noch aus seiner Kindheit die alten Polaroid Kameras? Bei uns war jedenfalls eine am Start und so gibt es ein paar Schnappschüssen auf genau diesem Format von mir als Kind. Ich liebe den Look der Polaroidbilder sehr! Sie sind nicht perfekt, verblassen, sind überbelichtet und eben genau die Momentaufnahme, die wir durch unsere Digitalkameras mit 32 GB Speicherkarten verlieren. Unperfekt und für den Moment. Bei der Einweihungsparty von Tom/ hat seine Freundin die Gäste mit der Fujifilm Instax Mini 8* fotografiert. Eine tolle Erinnerung an einen wirklich gelungenen Abend mit tollen Gesprächen, leckeren Käsefüßen, Gin und eben diesen Erinnerungen auf Polaroid. Nach diesem Abend stand für mich fest, dass ich mir auch endlich die Instax Mini kaufen möchte. Für die Kamera muss man nicht ganz 70 bis 80 Euro bezahlen, das ist wirklich nicht teuer. Die Fotos sind mit ca. 1 Euro pro Stück dann schon eher kostspielig, aber es ist halt eine ganz besondere Form von Foto. Ich werde mit dieser Kamera niemals 5 Tage Fasching oder ein Festival dokumentieren. Eher mal bei einer gemütlichen Runde zu Hause, auf der nächsten Geburtstagsfeier oder Hochzeit damit ein paar Momente einfangen.

IMG_3578_20160314

Technische Infos zur instax mini 8:
Filmformat 62 x 46 mm (H x B)
Abmessungen in mm (B x H x T) 116 x 118,3 x 68,2
Gewicht 307 Gramm
Objektiv f = 60mm
Blende 1: 12,7
Verschlusszeit 1/60 sec
Blitzreichweite von 0,6m – 2,7m
helle, weiche Bilder mit High-Key-Belichtung
eingebauter Blitz für optimale Ausleuchtung
Stromversorgung 2x 1,5V Alkaline Batterie (AA)

IMG_3580_20160314

Es braucht wirklich kein Handbuch für die Verwendung. Batterien rein und dann kurz warten, Film einlegen und los geht der Spaß! Die Sofortbilder sind mit einer Abmessung von 62 x 46 mm nur etwas halb so groß, wie das Orignial Polaroidformat. Mit der Manuelle Belichtungseinstellung lässt sich die Kamera an verschiedene Lichtverhältnisse anpassen. Der Sucher ist für mich zwar etwas ungewohnt positioniert, aber das liegt daran, dass ich sonst nur mit meiner Spiegelreflex arbeite. Einen Blitz hat die Kamera ebenfalls mit einer Reichweite von 0,6 bis 2,7 Meter. Praktisch ist der eingebaute Bildzähler, dir anzeigt, wie viele Fotos noch auf dem Film sind. Kennen manche noch von früher. Ich habe mich für die die cremeweiß Aufführung entschieden, es gibt sie aber auch in sieben weiteren, bunten Ausführungen wie tiefschwarz, softgelb, himmelblau oder zartpink.

IMG_3582_20160314

Gleich dazu bestellt habe ich mir Fujifilm Instax Mini Film (2-er Pack)* für 19,99 Euro. Filme sind nämlich bei der Kamera nicht dabei gewesen. Es gibt aber auch Sets mit Kamera, Film und passender Tasche. Im Übrigen soll man die Fotos nach der Entwicklung durch die Kamera nicht schütteln sondern einfach auf eine ebene Fläche legen und abwarten. Durch das Schütteln kann es sein, dass sich die Farbschichten im Foto mischen und somit das Bild verändert bzw. es verfälscht und somit unbrauchbar wird.

IMG_3576_20160314

Ich für meinen Teil bin froh, dass ich mir die Fujifilm Instax Mini 8* nun gekauft habe und freue mich schon auf einen Anlass, sie auszuprobieren! Wieder gilt, ich habe euch meine Kamera mit Amazon verlinkt. Ich bekomme für mögliche Verkäufe dann eine Provision, die macht mich leider noch immer nicht reich und darum geht es mir auch gar nicht. Es soll euch helfen, wenn ihr mal schnell schauen wollt.

Würdet ihr euch eine Fujifilm Instax Mini 8* kaufen?

 

6 Kommentare

  1. Year, viel Spaß damit. Muss man wirklich aufpassen, dass man nicht in einen Fotowahn verfällt… Denn dann schießt man die Cardridges nur so durch 😉

    • OH JAAAA ich überlege wirklich ganz genau (noch) was ich fotografiere und erfreue mich an dem Dekorativeneffekt der Kamera im Allgemeinen

    • Ich kann nur sagen, kauf dir eine!! 🙂 An sich ist die Kamera selbst ja wirklich nicht so teuer, was etwas weh tut sind die Filme

  2. Ich liebe auch Polaroidfotos! Ich weiß nicht, ob das Nostalgie ist oder dieser besondere Format und die Farben… Jetzt wo ich die Kamera gesehen habe, überlege ich mir wirklich sie auf meine Wunschliste zu setzen. 😀 Die Investition wäre es auf jeden Fall wert. Wenn ich mir noch vorstelle, was für schöne Alben oder Grußkarten man damit basteln könnte. Hach… *träum*
    Vielen Dank für die Vorstellung. Du hast mir eine große Freude gemacht. 🙂

    Liebe Grüße
    Tatjana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.