Ein Tag mit Linsengrinsen (Teil 2)

Nachdem ich euch schon ziemlich Stolz den Teil 1 von Ein Tag mit Linsengrinsen gezeigt habe, kommt logischer Weise nun Teil 2. Ich finde es wirklich erstaunlich, wie viele Fotos wir in so kurzer Zeit hinbekommen haben. Auch wenn man bedenkt, dass Steffen und ich uns vorher gar kannten und erst mal geschaut haben, wie die Harmonie so ist. Für mich zeigen die Fotos, dass wir uns gut verstanden haben. Smalltalk ist ja immer das eine aber sich dann auch durch die Kamera zu verständigen, das braucht Übung und eine kleine Portion Glück. Für mich war recht schnell klar, dass ich viel auf meine Mimik achten muss, da Steffen hier eine große Stärke hat. Also mal weniger Hampelmann und mehr Ausruck!

750_3740_20160314

D60_2108-Bearbeitet_20160314

D60_2278_20160314

D60_2110_20160314

750_3749_20160314

D60_2335-Bearbeitet_20160314

D60_2396_20160314

D60_2181-Bearbeitet_20160314

Ich habe es wohl doch nicht ganz verlernt, mit den Old School Rollschuhen über den Asphalt zu düsen! Für die Fotos waren die Rollschuhe definitiv eine richtig gute Idee! Wenn ich mal wieder skaten gehen will, dann packe ich aber meine Inliner aus, die hab ich wesentlich besser im Griff, wenn es ums Wenden oder noch wichtiger, Bremsen geht. Mir gefallen die Fotos mit Gegenlicht auf der Wiese so sehr, weil sie einen ruhigen Gegenpol zu den Fotos auf der Halfpipe oder meinem rasanten Skaten in Schwarz-Weiß bilden.

Wie gefallen euch die Fotos?
Was, du hast Ein Tag mit Linsengrinsen (Teil 1) noch nicht gesehen?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.