Die Wynwood Walls im Miami

Für unsere Flitterwochen beschlossen wir nur die Flüge, den Mietwagen und die erste Übernachtung in Miami zu buchen um anschließend komplett frei und spontan die Tage planen zu können. Nachdem wir am Donnerstag gegen Abend in Miami angekommen sind und unser Zimmer im Guest House Paradiso bezogen haben, versorgten wir uns mit Snacks und stöberten bei Booking. Nach einem Blick auf den Wetterbericht und die Hotelpreise für Key West am Wochenende beschlossen wir, noch bis Sonntag morgen in Miami zu bleiben. Dadurch hatten wir mit Freitag und Samstag gleich zwei ganze Tage zur Verfügung um anzukommen, uns einzugewöhnen und Miami zu erkunden. Neben South Beach standen die Wynwood Walls ganz oben auf unserer Travel Bucket Liste. Das Guest House Paradiso lag nicht weit von diesen entfernt und so konnten wir zu Fuß das Viertel erkunden gehen. Der Stadtbezirk Wynwood umfasst mehrere Straßen mit wunderbarer Streetart, in einer urbanen Umgebung mit vielen Cafes, Shops, Galerien und Pop Up Stors. Die Wynwood Walls selbst finden sich in der 2520 NW 2nd Ave und stellen einen kleinen Park dar, durch den man laufen und sich Streetart von verschiedenen Künstlern, unterschiedlichsten Motiven, Farben und Gestaltungsarten anschauen kann. Wer ein Herz für Streetart hat, der wird die Wynwood Walls und die Kreativität in diesem Viertel einfach lieben.

Städte entwickeln sich unter dem Einfluss der verschiedenen Menschen und Kulturen immer weiter und alte Stadtteile werden ganz neu erfunden. Dies passiert in New York aber auch in Berlin und so gibt es immer wieder einen neuen Ort, der nun die Szene beheimatet. So war es auch mit Wynwood und der dort vorhanden Sammlung an Lagerhäusern aus den 1970er Jahren, als in den frühen 2000er Jahre dieser Stadtteil zu neuem Leben erwacht ist. Der Mann hinter der Wiederbelebung heißt Tony Goldman, der bereits South Beach und SoHo stark beeinflusst hat. Sein Ziel war es aus einer heruntergekommenen Gegend eine Oase voller Kultur, Kreativität und Menschen zu schaffen. Mit der Art Basel 2009 eröffneten die Wynwood Walls als Open-Air-Kunstgalerie, was sich auch auf die direkte Nachbarschaft auswirkte. Heute wird so gut wie jede Wand zu einer Leinwand und auch viele Details im Straßenbild sind sehenswerte kleine Kunstwerke. Natürlich werden auch Führungen durch Wynwood angeboten, bei denen man mehr über die Künstler und die verschiedenen Streetarts erfährt. Wir haben jedoch keine Führung gemacht, daher kann ich euch aber auch leider nur wenig zu den von mit fotografierten Wänden erzählen. Meist begegneten uns aber alte Bekannte aus der Filmwelt, Comics der Politik oder der Tierwelt.

Wir waren am frühen Vormittag im gesamten Stadtteil Wynwood unterwegs und hatten auch nach mehreren Stunden bei weitem nicht alle Straßenzüge erkunden können. Es wird auch ständig an den Wänden gearbeitet und so konnten wir einem der Künstler bei der Arbeit zuschauen. Natürlich tummeln sich gerade bei den Wynwood Walls ganz viele Touristen ums ich vor den Kunstwerken ablichten zu lassen. Es gehörte also etwas Geduld dazu, wenn man nur die Wand fotografieren möchte ohne Selfi-Touristen. Wir lernten am Guest House Paradiso zwei Deutsche kennen und beschlossen, abends gemeinsam in Wynwood bei Coyo Taco essen zu gehen. Auch Abends geht es lebendig und bunt zu. Überall öffnen Clubs und Bars, das Nachtleben tobt und man kann sich wunderbar treiben lassen. In der Galerie der Wynwood Walls werden noch weitere, kleinere Kunstwerke ausgestellt, die man dort direkt käuflich erwerben kann. Man muss leider das notwendige Kleingeld dafür übrig haben und ganz viele leere Wände in einem wunderschönen Loft.

Ein Abstecher nach Wynwood ist meiner Meinung nach bei einem Besuch in Miami ein absolutes Highlight und sollte weit oben auf der Travel Bucket Liste stehen! Gerade um die 2nd Ave gibt es viel zu sehen und man kann wunderbar einen Vormittag hier verbringen. Etwas Streetart schauen, etwas bummeln, ein kleiner Snack oder einfach mal die Menschen und das Viertel auf sich wirken lassen. Uns hat es in Wynwood super gut gefallen und wir haben uns nicht satt sehen können!

Wynwood Walls
Adresse: 2520 NW 2nd Ave, Miami, FL 33127, USA
Der Eintritt ist kostenfrei

Folgt mir auf unsere Reise durch Florida:
Die Wynwood Walls im Miami
Miami South Beach und Art Deco Historic District
Der Overseas Highway und Sombrero Beach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.