Banana Chocolat Swirl Cake nach Cynthia Barcomi

Freunde zu treffen ist schön. Wenn diese Freunde einen Kuchen gebacken haben ist das super! Zusammen mit Anni habe ich vor ein paar Wochen Constanze und Markus in ihrem neuen Heim besucht. Neben einer schönen Zeit mit tollen Gesprächen und feinem Kaffee wurden wir auch mit einem Banana Chocolate Swirl Cake nach dem Rezept von Cynthia Barcomi verwöhnt. Von Constanze habe ich mir gleich das Rezept geben lassen und diesen super feinen und so einfach gemachten Kuchen nachgebacken. Mir fehlt es beim Backen nach wie vor sehr an Übung und auch Geduld. Rezepte ohne viel Aufwand sind mir einfach am aller liebsten. Der Banana Chocolate Swirl Cake ist fix zubereitet und erfordert nur ganz wenig Können am Backofen. In der Tat lebt seine Struktur von dem oberflächlichen Vermischen aller Zutaten. In ihm stecken neben Schokolade auch Bananen, was in meinen Augen eine wundervolle Kombination ist. Die Zutatenliste ist übersichtlich und besteht aus vielen Basics, die man meist sowieso im Schrank hat. Ihr braucht gar nicht viel Zeit, um euren Lieben und euch selbst eine kleine Leckerei zum Kaffeeklatsch zu zaubern.

Die Zutaten für den Banana Chocolat Swirl Cake

24 cm Kuchenform oder Kastenform

Trockene Zutaten
315 g Mehl
225 g Zucker
1 TL Natron
60 g weiche Butter

Flüssige Zutaten
120 g saure Sahne
3 zerdrückte Bananen
1 TL Vanillezucker
1 Ei
120 g Zartbitterschokolade

Glasur und Topping
dunkle Kuchenglasur
Nüsse


Zubereitung

Den Ofen könnt ihr jetzt schon auf 180 Grad vorheizen und eure Kuchenform mit Butter und Mehl vorbereiten. Nun mischt ihr alle trockenen Zutaten mit der weichen Butter. Am Besten verwendet ihr eine Gabel und zerdrückt die Butter, bis sie kleine Kügelchen oder Flocken ergibt. Jetzt mischt ihr alle flüssigen Zutaten miteinander und hebt diese dann leicht in die trockenen Zutaten unter. Das darf gerne alles etwas oberflächlich und ungenau passieren, damit ihr am Ende eine schöne Optik im Kuchen erhaltet. Jetzt schmelzt ihr 120 g Zartbitterschokolade im Wasserbad und mischt diese mit rührenden Bewegungen in die Kuchenmasse. Aber rührt nicht zu arg! Es soll wirklich kein gleichmäßiger Teig entstehen. Anschließend gebt ihr den Teig in die Kuchenform und lasst den Kuchen für ca. 50 Minuten im Ofen backen. Ihr könnt mit einem Zahnstocher prüfen, ob der Teig schon durchgebacken ist und den Kuchen anschließend für ca. 10 Minuten, gerne auch länger, abkühlen lassen. Zum Schluss habe ich den Kuchen mit dunkler Kuchenglasur überzogen und verschiedene Nüsse darauf gestreut, die ich zuvor in einem Mörser zerstoßen habe.

Der Banana Chocolat Swirl Cake ist super locker und schmeckt wunderbar. Die reifen Bananen ergeben zusammen mit der Zartbitterschokolade eine feine Kombination! Dazu noch ein paar knackige Nüsse und eine heiße Tasse Kaffee. Ich habe einen weiteren Lieblingskuchen für meine Rezept Sammlung und rate euch dringend, das Rezept auszuprobieren!

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.