All Time Star Denim

Was würde ich eigentlich tragen, wenn es nicht Jeans gäbe? Ich wäre vermutlich ziemlich nackt unterwegs. Wenn es einen Stoff gibt, der in keinem Kleiderschrank fehlen darf und eigentlich immer an mir zu finden ist dann Jeans. In einer gut sitzenden Jeanshose fühle ich mich einfach immer wohl, egal ob ich arbeiten bin, shoppen, feiern oder gammeln. Ja wobei auf dem Sofa ersetzte ich selbige dann doch gegen eine alte Jogginghose oder Leggins aber vom Grundsatz her, würde ich auch hier in Jeans leben! Das sich meine Denim Liebe dann nicht nur auf Hosen sondern auch auf Hemden, Kleider und Shorts ausweitet ist selbstredend. Nach ewigem Suchen und vielen Rückschlägen habe ich endlich MEIN Jeanshemd gefunden und trage es super gerne. Offen, geschlossen, geknotet, scheiß egal, es kleidet mich häufig und immer wieder gut. Lässig zur Party, gemütlich zum Filmabend oder eben fürs Büro.

Jeanshemd – Only || Bikerhose – H&M || Uhr – Casio || Chucks – Converse
Ringe – H&M und Bijou Brigitte || Armband – H&M

Ich mag Jeans und Jeans zusammen nicht so gerne. Daher kombiniere ich lieber eine schwarze Röhre oder meine Bikerhose dazu. Ergänzt den coolen Look für meinem Geschmack ziemlich gut und mit Chucks wird es lässig. Und weil es so wunderbar passt duften auch meine Nägel in Denim erstrahlen. Wenn Ihr mehr darüber wissen wollt dann schaut euch meinen Beitrag (NOTD) Nailparty mit Misslyn an. Auf der Suche nach dem perfekten Jeanskleid bin ich leider auch noch. Vielleicht versuche ich mein Glück bei H&M. Vor Shorts kann ich mich kaum retten! So gut wie jede meiner Jeanshosen durfte ein zweites Leben als Short haben. Nennt mich Jeans-Budda In den USA durfte ich mich dann leider in Forever 21 verlieben und bestitze mittlerweile 4 oder 5 Shorts…. oh je die haben schon wieder Neue!!!

Wie steht Ihr zur Jeans?

8 Kommentare

  1. Ui, da erkenne ich ja direkt das hübsche Nageldesign wieder 😉 Passt auch super zum Look, der mir übrigens sehr gut gefällt! Ich trage sehr oft Jeans, aber meist nur als Hose. Vielleicht sollte ich da auch mal mehr experimentieren 😉

  2. ich mag das outfit 🙂
    auch die lokation sieht toll aus!
    leider habe ich bis jetzt nur ein jeanshemd daheim und das kann ich fast nur offen tragen, weil es sonst zu groß ist 😀
    aber ich kombiniere auch immer eine schwarze jeggings dazu, sonst würde es mir auch nicht gefallen & es wäre mir zu jeansig!
    <3

  3. Hallo Chrissy,
    danke für deinen Kommentar 🙂 Jeans mag ich auch total – ich könnt mir ehrlich gesagt ein Leben ohne nicht wirklich vorstellen. Ich trage Jeans so wie du sagst an den Beinen als Rock oder Hose und ich liebe Jeansjacken <3 An Kleider aus Jeans hab ich mich bisher noch nicht drangewagt – aber was nicht ist, kann ja noch werden 😉

    Liebe Grüße
    Jinx

  4. Ohhh ja! Vor allem wenn ich mir vorstelle, dass Frauen früher keine Hosen tragen durften… Is heute (sowieso) nicht mehr wegzudenken, aber an mir schon mal gar nicht!

  5. Ich bin eigentlich auch eher selten ohne Jeans, wobei ich mich immer noch vom Jeanshemd fern halte… Ich fand das als Kind in den 90ern nicht schön und jetzt kann ich mich immer noch nicht damit anfreunden. Allen steht das, nur der Taubenratte nicht 😀
    Oh mein Gott, ich hoffe du hast meinen Antwortkommentar gelesen! Wir müssen unbedingt mal zusammen Beautyshoppen gehen und dann kaufen wir dir einen Haufen Lippenstifte, die dir alle supertoll stehen werden XD Ich finde ja deine Lippenfarbe auf den Bildern in diesem Post eh supertoll… *blush* Sooo schön 😛 Vielleicht brauchst du aber auch einfach keine Farbe auf deinem Mund? :O

  6. Ich liebe, liebe, liebe das Outfit. Genauso renne ich auch öfter durch die Gegend 😀 Denim-Krams und Chucks gehen einfach immer und in Kombination sind sie einfach unschlagbar.
    Liebe Grüße, Chrissie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.